Lacalut aktiv Mundspüllösung 01

In diesem Artikel geht es um eine Mundspüllösung des traditionsreichen deutschen Unternehmens Boehringer Ingelheim – der Lacalut Mundspülung „aktiv“.

Hier gehts direkt zu den Inhaltsstoffen.
Hier gehts direkt zum Fazit.
Hier gehts direkt zum Preischeck*.

 

Worum geht’s? > Marke/Geschichte

Das erste Lacalut Produkt wurde von der Firma Boehringer Ingelheim bereits in den 20er Jahren entwickelt und erhielt 1928 das Deutsche Reichspatent. Somit ist Lacalut eine der ältesten deutschen Zahnpflegemarken auf dem Markt und gilt als das erste medizinische Zahn- und Mundpulver.
Die Geschichte des Familienunternehmens Dr. Theiss begann in den späten 70er Jahren. So gründete Peter Theiss 1978 zusammen mit seiner Frau, der Heilpraktikerin Barbara Theiss, die Dr. Peter Theiss Naturwaren OHG – ein Unternehmen für Naturheilmittel und Naturpflegeprodukte mit Sitz im saarländischen Homburg. Im Jahr 2000 schließlich kaufte die Dr. Theiss GmbH die Marke Lacalut von Boehringer Ingelheim ab und produziert sie seitdem selber im eigenen Werk in Homburg – die Marke ist noch immer „Made in Germany“.

 

Was soll’s bringen? > Marketing/Versprechen

Die Lacalut Mundspülung soll laut Herstellerangaben einerseits gegen entzündliches Zahnfleisch wirken. Jedoch sollen nicht nur die Symptome, wie etwa Zahnfleischbluten, gelindert werden, sondern auch die für die Entzündung verantwortlichen Plaquebakterien beseitigt werden.

„Für eine gesunde Mundflora.“

Des Weiteren soll die Lacalut Mundspülung eine kariesprophylaktische Wirkung aufweisen und somit für die tägliche Zahnpflege geeignet sein. Zudem ist die Mundspüllösung alkoholfrei und markentypisch „Made in Germany“.

Die 500 ml Flasche Lacalut Mundspülung gibt es in Drogeriemärkten oder auch bei Amazon* zu kaufen.

Ob sich die Behauptungen auch tatsächlich bewahrheiten, wollen wir nun in unserem Lacalut Mundspülung Test untersuchen.

 

Wie sieht’s aus? > Verpackung

Lacalut aktiv Mundspüllösung 02

Die Lacalut Mundspülung kommt mit Umverpackung daher und ist branchenüblich hygienisch zufriedenstellend mit einem versiegelten Schraubverschluss versehen. Zudem ist praktischer Weise ein Messbecher beigefügt, um so die empfohlene Dosis (10 ml) bequem abmessen zu können. Ein Beipackzettel liegt bei, welcher Informationen über die Lacalut Produktpalette enthält.

Lacalut aktiv Mundspüllösung 03

 

Was ist drin? > Inhaltsstoffe

Nach welchen Kriterien wir die Mundspülung bewerten, erfahrt Ihr hier.


Im Folgenden sind die deklarierten Inhaltsstoffe der Lacalut Mundspülung mit ihren jeweiligen Funktionseigenschaften in Gänze dargestellt. Unterstrichene Inhaltsstoffe werden im anschließenden Abschnitt näher diskutiert.

Aqua, Lösungsmittel
Glycerin, Feuchthaltemittel
PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Tensid

Olaflur (Aminfluorid), Kariesprophylaktikum
Aroma, Geschmacksstoff
Aluminum Lactate, Adstringens
Zinc Sulfate, Zinksalz der Schwefelsäure
Chlorhexidine Digluconate,
Antiseptikum
Potassium Acesulfame, Süßstoff

Propylene Glycol, Lösungsmittel
Limonene, Duftstoff


Lacalut aktiv Mundspüllösung 04

Das Olaflur gehört zu Stoffgruppe der Aminfluoride und sorgt in der Lacalut Mundspülung für einen zufriedenstellenden Kariesschutz. Der Fluoridgehalt der Lacalut Mundspülung beträgt 225 ppm.

Was ist der ppm-Wert?

Aus Gründen der Kariesprophylaxe sollten für die tägliche Zahnpflege stets fluoridhaltige Produkte verwendet werden. Dies gilt besonders für Zahncremes, bei einer Mundspülung sind Fluoride jedoch ebenfalls als positive Beimischung zu werten. Da Mundspülungen jedoch oftmals aufgrund spezieller Probleme angewendet werden, haben Fluoride einen nicht so hohen Stellenwert wie in der Zahnpasta. Besonders bei Kindern sollte auf eine fluoridhaltige Mundspülung verzichtet werden.

Das Chlorhexidin (Chlorhexidine Digluconate) hat erwiesenermaßen eine antibakterielle Wirkung, insbesondere gegen kariogene Bakterien in der Mundhöhle. Der Wirkstoff hat zudem eine so genannte prolongierende Wirkung, dass heißt im Falle der Lacalut Mundspülung besteht auch nach dem eigentlichen Putzvorgang ein antibakterieller Schutz. In der letzten Zeit wurden jedoch Halogenorganische Verbindungen, wozu auch Chlorhexidin zählt, kontroverser diskutiert. Aufgrund seiner Umweltbelastung ist der Wirkstoff zumindest ökologisch als kritisch anzusehen. Sein positiver medizinischer Nutzen dagegen ist hinreichend wissenschaftlich belegt.

Was sind Halogenorganische Verbindungen?


Interessant!
Neben seiner antibakteriellen Wirkung hat Chlorhexidin jedoch noch einen unerwünschten Nebeneffekt. Wird der Wirkstoff über einen längeren Zeitraum und in einer hohen Konzentration angewendet, kann es zu oberflächlichen, leicht gelblichen Zahnverfärbungen kommen.


Zinksulfat ist das Zinksalz der Schwefelsäure. In der Lacalut Mundspülung wirkt die Zinkverbindung antibakteriell und effektiv gegen Zahnfleischentzündungen, Plaqueanlagerungen und etwaigen Mundgeruch. Somit ist das Zink als sinnvoller Zusatz in der Lacalut anzusehen. 


Wichtig!
Es sollte jedoch beachtet werden, dass Zink nur in Zahnpflegeprodukten für Erwachsene ratsam ist – Kinder sollten keine zinkhaltige Mundspülung verwenden! Hier gibt es zu dieser Thematik die Stellungnahme des Bundesinstituts für Risikobewertung.


 

Ausprobiert! > Unser Test

Lacalut aktiv Mundspüllösung 05

 

Aber nun wollen wir, nach all der Theorie, die Mundspülung auch einmal selber ausprobieren – fangen wir also mit unserem Lacalut Mundspülung Test an!

Der Geruch der Zahnspülung ist sehr dezent, es lassen sich kaum einzelne Nuancen erkennen. Geschmacklich ist die Lacalut Mundspülung von einer leicht bitteren, süßlichen Note durchdrungen, insgesamt aber relativ mild ohne erkennbare Schärfe. 

Im Nachgang bleibt der Geschmack recht lange mit einer spürbaren Atemfrische erhalten.


Interessant:
Sollte man stets eine Mundspüllösung für die tägliche Zahnpflege verwenden?

Mundspüllösungen sind generell lediglich als eine gute Ergänzung für die tägliche Zahnpflege anzusehen, auf keinem Fall ersetzen sie das Putzen mit der Zahnbürste oder die manuelle Zahnzwischenraumpflege. Jedoch lassen sich besonders bei speziellen Gebisssituationen, problematischem Zahnfleisch oder auch bei Mundgeruch positive Auswirkungen feststellen.


Wendet man die Lacalut Mundspülung wie empfohlen an, reicht die 500 ml Flasche für insgesamt 50 Anwendungen. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass man pro Spülung etwas weniger als 10 ml verwenden kann, sodass man mit der Flasche durchaus länger auskommen kann.

Insbesondere bei erschwerten Gebisssituationen, beispielsweise bei Zahnspangenträgern, kann die Zahnspangen eine sinnvolle Ergänzung zur täglichen Kariesprophylaxe sein. Ob man die Lacalut Mundspüllösung tatsächlich täglich oder nur gelegentlich bei Bedarf anwendet, hängt ganz vom individuellen Befund ab – hier sollte der Hauszahnarzt der erste Ansprechpartner sein.

 

Also? > Fazit 

Die Lacalut aktiv Mundspülung hinterlässt einen positiven Eindruck. Hinsichtlich ihrer Inhaltstoffe ist sie sowohl für die Kariesprophylaxe (Fluoride) also auch gegen  Mundgeruch und Zahnfleischentzündungen (Zink, CHX) geeignet.

Insgesamt ist die Lacalut eine solide Mundspüllösung und bietet für die täglichen Pflege einen plausiblen Mehrwert.

 

In Kürze! > Zusammenfassung

Enthält Fluorid (225 ppm), ohne Alkohol, ohne Sorbit, ohne SLS, ohne Parabene, enthält CHX, nicht vegan. Shop*


Geeignet für..

Tägliche Zahnpflege
Kariesaktives Gebiss
Zahnfleischbluten
Zahnfleischentzündung (Gingivitis)
Zahnspangenträger
-problematische Gebisssituationen
eingeschränkte Motorik

Nicht geeignet für..
Kinder

 

>Jetzt die Lacalut online kaufen*<

 


>Mehr Mundspülung gegen Entzündungen<
>Mehr Mundspülung mit Fluoriden<
>Mehr Mundspülung ohne Alkohol<
>Mehr Mundspülung ohne Sorbit<


Literatur:

  1. Hellwege K.-D.: Die Praxis der zahnmedizinische Prophylaxe. 6., überarb. Aufl., Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG, 2003
  2. Hellwig E., Klimek J., Attin T.: Einführung in die Zahnerhaltung. 3., neu bearb. Aufl., München: Urban & Fischer, 2003 

 

Was gibt's noch? > Weitere Artikel